Vorlesen

Sporthelfer*innenausbildung

Die Sporthelfer*innenausbildung richtet sich an 13 bis 17 Jahre alte Jugendliche, die daran interessiert sind, Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote für Kinder und Jugendliche in Schulen und/ oder in Sportvereinen zusammen mit den Übungsleitern vor Ort anzubieten und mitzubetreuen. 

Mit der Ausbildung erwerben die Jugendlichen einen Qualifikationsnachweis, der sie zu dem oben genannten Einsatz als Sporthelfer*in in Schule und/ oder Verein berechtigt.

Die Sporthelfer*innenausbildung ist in zwei Ausbildungsteile gegliedert, die nacheinander absolviert werden müssen. Mit erfolgreicher Absolvierung beider Teile wird den Sporthelfern*innen das Basismodul der Übungsleiter-C- Lizenz bescheinigt. 

Tätigkeitsfelder der Sporthelfer*innen sind u.a. Pausensportangebote, Schulsportfeste und Schulwettkämpfe, sowie Vereinsangebote, Vereinsfeste und Vereinswettkämpfe.

Annette Michels

Annette Michels

Ausschuss für den Schulsport und stellv. Geschäftsführerin

 

Alina Twelker

Alina Grumpe

Referentin Jugendsport

 

 

Downloads:             Hospitationsbogen SpH I   Praktikumsbogen SpH II