Schwimmförderung in Mülheim an der Ruhr

Für Kinder in jeder Altersgruppe ist der Umgang mit Wasser ein großer Spaß!

Aber um den Spaß im Wasser angstfrei genießen zu können, müssen Kinder sicher schwimmen können und sie brauchen natürlich die Gelegenheit, schwimmen zu lernen.

In Mülheim gibt es Dank der Unterstützung von Sponsoren seit vielen Jahren erfolgreiche Schwimmförderprojekte.
Vom Grundschulprojekt "Flotte Flosse" über "Schwimm mit!" an den weiterführenden Schulen bis zu den Schwimmcamps in den Ferien haben die Kinder in Mülheim an der Ruhr im Laufe ihrer Schulzeit viele Gelegenheiten, um sicher schwimmen zu lernen.

Annette Michels

Annette Michels

Ausschuss für den Schulsport und stellv. Geschäftsführerin
Schwimmprojekt "Flotte Flosse"

Schwimmförderprojekt an den Grundschulen:
Sichere Schwimmer Dank „flotter Flosse“

Seit dem Schuljahr 2014/2015 unterstützen MWB und MSS mit ihrem Gemeinschaftsprojekt „Flotte Flosse“ den Schwimmunterricht an allen 22 Mülheimer Grundschulen.
Im Schwimmunterricht werden den Sportlehrern bis zu zwei Übungsleiter*innen der Schwimmsportvereine zur Seite gestellt und diese sind dann nur für die Nichtschwimmerkinder zuständig. Sie kümmern sich gezielt und intensiv um die Kinder ohne Seepferdchen-Abzeichen und bringen ihnen schwimmen bei.

Zur Belohnung erhalten alle Grundschulkinder, sobald sie das Seepferdchen-Abzeichen abgelegt haben, als Auszeichnung eine Urkunde sowie einen Schwimmbeutel mit großem Logo des Projektes.

Die Verantwortlichen haben sich zum Ziel gesetzt, dass alle Kinder beim Wechsel auf die weiterführende Schule sicher schwimmen können, und als sichere Schwimmer gelten die kleinen Träger des Seepferdchen-Abzeichens leider noch nicht. 
Aus diesem Grund hat der MSS das „Flotte Flosse Schwimmabzeichen“ eingeführt. Es soll die Lücke schließen zwischen dem vergleichsweise einfach zu erringenden Seepferdchen und dem bereits mit deutlich höheren Anforderungen verbundenen Bronzeabzeichen.

Um das „Flotte-Flosse-Schwimmabzeichen“ zu erlangen, müssen Schulkinder einen Sprung ins tiefe Wasser schaffen und anschließend ohne Unterbrechung mindestens 100 Meter weit schwimmen. Dieser Zwischenschritt zum Bronze-Abzeichen dokumentiert, dass das Kind ein sicherer Schwimmer beziehungsweise eine sichere Schwimmerin ist.

Schwimmprojekt "Schwimm mit!"

Neues Schwimmförderprojekt für die weiterführenden Schulen!

Schon seit Jahren werden die Grundschulen in Mülheim an der Ruhr bei der Nichtschwimmerausbildung durch das Projekt "Flotte Flosse" unterstützt.

Dank der Bürgerstiftung Mülheim an der Ruhr, werden nun auch die weiterführenden Schulen im Schwimmunterricht von erfahrenen Übungsleiter*innen aus den Schwimmsportvereinen begleitet. Sie kümmern sich gezielt um die Nichtschwimmerschüler*innen und bringen ihnen Schwimmen bei. Der MSS freut sich sehr, nun auch den etwas größeren Schülerinnen und Schülern helfen zu können, das Seepferdchen-Abzeichen oder das Schwimmabzeichen in Bronze zu erreichen. Das neue Projekt "Schwimm mit!" komplettiert perfekt die bisherigen Nichtschwimmerprojekte in Mülheim. Nun erhalten alle Schulformen eine gezielte Unterstützung, ergänzt durch die Nichtschwimmercamps in den Oster- und Herbstferien.

Schwimmcamps in den Oster- und Herbstferien

Tolle Bilanz für Nichtschwimmer-Camps

Der Amateur-Sportclub e. V., die Wassersportfreunde und der MSS richteten in jeden Oster- und Herbstferien Schwimmcamps für Nichtschwimmerkinder aus.

Jeweils rund 100 Kinder und Jugendliche kommen täglich ins Hallenbad Nord, um Schwimmen zu lernen. Inzwischen ist das Schwimmcamp zu einer festen Institution geworden, an der sich auch die Schulen intensiv beteiligen und als Chance nutzen. Nach zwei Wochen intensiven und geduldigen Schwimmunterricht können sich die Erfolgsquote sehen lassen!

Mit Spaß, Freude und vor allem ohne Ängste das Seepferdchen-Abzeichen zu erlangen - das ist das Ziel der erfolgreichen Schwimmcamps.