„Mülheim macht Sport“ brachte Familien in Bewegung

Gut angenommen wurden die Angebote, die der Mülheimer Sportbund (MSB) kürzlich in Kooperation mit dem Mülheimer SportService (MSS) an verschiedenen Orten in der Stadt Familien machte, um diese für gemeinsame Bewegung in der Natur zu begeistern: Zusammen rund 70 Familien mit Kindern im Alter von sechs bis zwölf bzw. vier bis zwölf Jahren beteiligten sich an den jeweils zwei „sportlichen Schnitzeljagden“ und Bewegungsrallyes.

Da die Bürgerstiftung Mülheim an der Ruhr die Angebote finanziell unterstützte, waren diese für die Familien kostenlos.

Die Bewegungsrallyes konnten zu Fuß, per Laufrad oder mit dem Fahrrad absolviert werden, wobei die Teilnehmenden die Möglichkeit hatten, zwischen verschiedenen Streckenlängen zu wählen. Während der Tour mussten mehrere Bewegungsaufgaben gelöst und Fragen zur Umgebung beantwortet werden.

Anlässlich der „sportlichen Schnitzeljagden“ warteten neben verschiedenen Bewegungsaufgaben zahlreiche Rätsel auf die Familien. Dabei dienten die jeweiligen Lösungen dazu, den Weg zum Ziel zu finden.

Alle Kinder, die an den Angeboten teilnahmen, erhielten zum Abschluss eine Urkunde.

Claudia Pauli (Pressesprecherin MSB)         

An den Schnitzeljagden nahmen befreundete Familien mitunter gemeinsam teil.

Die Kinder hatten u. a. die Aufgabe, verschiedene Rätsel zu lösen. Fotos: Alina Gempp/MSB.