E-Bike-Training für die Generation 50+ wurde gut angenommen

Auf großes Interesse stieß das kostenlose E-Bike-Training für die Generation 50+, das der Mülheimer Sportbund (MSB) am 10. Oktober in Kooperation mit der Verkehrswacht Mülheim an der Ruhr auf dem Schulhof der Realschule Stadtmitte durchführte.

Zusammen mehr als 20 Bürgerinnen und Bürger nahmen an den jeweils knapp anderthalbstündigen Kursen teil, die u. a. Informationen über die Funktionen und Besonderheiten eines akkubetriebenen Fahrrads, einen Vortrag zum Thema „sicheres Fahren mit dem E-Bike“, einen Seh- und Reaktionstest, einen Helmtest, Training an einem Fahrradsimulator sowie das Absolvieren eines von der Polizei Mülheim an der Ruhr eingerichteten Übungsparcours beinhalteten.

„Ich freue mich sehr, dass so viele Bürgerinnen und Bürger gekommen sind. Ich bin selbst leidenschaftliche Fahrradfahrerin“, begrüßte Bürgermeisterin Ursula Schröder (CDU) im Namen der Stadt Mülheim an der Ruhr die Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Gleichzeitig wies sie darauf hin, dass laut Statistik gerade bei den älteren Radfahrerinnen und Radfahrern, die Pedelecs nutzen, die Unfallzahlen steigen. Daher sei es umso wichtiger, sich der Risiken, die das Fahren mit einem E-Bike mit sich bringt, bewusst zu werden und den Umgang mit einem solchen Fahrrad zu üben, so Ursula Schröder und machte anschließend eine Trainingseinheit mit.

„Der Parcours gestaltete sich überaus interessant und es war sehr hilfreich, von Expertinnen und Experten Tipps für noch mehr Sicherheit beim Fahren mit dem E-Bike zu erhalten“, meinte MSB-Sportwart Klaus Stockamp, nachdem er ebenfalls einen Übungskurs absolviert hatte.  

An der Veranstaltung wirkten neben dem MSB, der Verkehrswacht Mülheim an der Ruhr sowie der örtlichen Polizei zudem die Verkehrswacht Dortmund, die DEKRA Automobil GmbH, Station Mülheim an der Ruhr, Zweirad Sebold, das Deutsche Rote Kreuz Mülheim an der Ruhr sowie Schülerinnen und Schüler der Realschule Stadtmitte mit. 

Claudia Pauli (Pressesprecherin MSB)

Impression aus einem Übungskurs.

Der Parcours gestaltete sich sehr abwechslungsreich.

Offizielle Begrüßung der Teilnehmenden.

Bürgermeisterin Ursula Schröder. Fotos: Claudia Pauli.