Mülheimer Sportbund e.V.
Mülheimer Sportbund e.V.
Mülheimer Sportbund e.V.
Mülheimer Sportbund e.V.

Vorschulkinder lernen Sportarten und -vereine kennen

Drei Kita-Sporttage im Mai

Impression von einem Kita-Sporttag im März 2017. Foto: Claudia Pauli.

Nachdem der Mülheimer Sportbund (MSB) in Zusammenarbeit mit verschiedenen Mülheimer Sportvereinen im März Kita-Sporttage für den Nachwuchs aus Kindertagesstätten in der Stadtmitte und in Holthausen, in Saarn sowie in Broich und in Speldorf durchführte, folgen im Mai entsprechende Veranstaltungen in den Stadtteilen Dümpten, Styrum und Heißen.

Insgesamt 19 Kitas mit zusammen rund 300 Vorschulkindern haben sich für die Kita-Sporttage angemeldet, die im Rahmen des Projekts „Sportgutscheine“ – einem Gemeinschaftsprojekt von MSB und Stadt Mülheim an der Ruhr – umgesetzt werden und jeweils von 9.00 bis 12.00 Uhr stattfinden.

Am 9. Mai in der Sporthalle Boverstraße, am 17. Mai in der Sporthalle Von-der-Tann-Straße und am 23. Mai in der Sporthalle Kleiststraße besteht für die betreffenden Mädchen und Jungen die Möglichkeit, verschiedene Sportarten kennenzulernen, erste Erfahrungen darin zu sammeln und ganz allgemein zu erleben, wie viel Spaß gemeinsames Sporttreiben und Bewegen macht.

Traditionell sind die Vereine, die sich an den Kita-Sporttagen beteiligen, überwiegend in dem Stadtteil ansässig, in dem die jeweils eingeladenen Kitas liegen. Entsprechend hätten die Kinder kurze Wege, um die Sportart, an der sie beim Kita-Sporttag in besonderer Weise Gefallen fanden, auch im Verein auszuüben.

Die Kinder an Sportvereine heranzuführen, ist im Zusammenhang mit den Kita-Sporttagen eines der Hauptziele des MSB. Alle Mädchen und Jungen, die an einer solchen Veranstaltung teilnehmen und zu dem Zeitpunkt kein Mitglied in einem Sportverein sind, erhalten vor Ort einen Sportgutschein. Dieser gestattet ihnen eine einjährige, kostenlose Mitgliedschaft in einem Verein, der am Projekt „Sportgutscheine“ beteiligt ist. Finanziert – und damit erst ermöglicht – wird das Projekt von der Leonhard-Stinnes-Stiftung.

Claudia Pauli (Pressesprecherin MSB)