Mülheimer Sportbund e.V.
Mülheimer Sportbund e.V.
Mülheimer Sportbund e.V.
Mülheimer Sportbund e.V.

Sportabzeichen-Prüfung auf der Start- und Landebahn

Impression von der Veranstaltung am Flughafen (auch andere Bilder). Fotos: Claudia Pauli.

Wer den Entschluss gefasst hat, in diesem Jahr im Hinblick auf die Erlangung des Deutschen Sportabzeichens seine Ausdauer bzw. seine Schnelligkeit durch Radfahren unter Beweis zu stellen, der konnte dies am 8. Juli vor besonderer Kulisse tun:

In Kooperation mit dem Mülheimer Sportbund (MSB) organisierten der RTC Mülheim und der RC Sturmvogel an jenem Tag ein 20-km-Zeitfahren (Disziplingruppe Ausdauer) und einen 200-m-Sprint (Disziplingruppe Schnelligkeit) auf dem Gelände des Flughafens Essen/Mülheim. Dabei wurde für das 20-km-Zeitfahren der Flugbetrieb für anderthalb Stunden eingestellt.

Mehr als 70 Erwachsene absolvierten die zehn Runden á zwei Kilometer, welche sie u. a. über einen Teil der Start- und Landebahn führten. Unter den Teilnehmern befand sich sogar ein Radsportbegeisterter, der bereits sein 81. Lebensjahr vollendet hatte. Im Sprintwettbewerb, an dem sich insgesamt knapp 60 Männer und Frauen beteiligten, war der älteste Fahrer 78.

Die Veranstaltung wurde im Rahmen des Programms „Bewegt ÄLTER werden in NRW!“ des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen umgesetzt.

Claudia Pauli (Pressesprecherin MSB)