Mülheimer Sportbund e.V.
Mülheimer Sportbund e.V.
Mülheimer Sportbund e.V.
Mülheimer Sportbund e.V.

„Frauenpower" in der Harbecke-Sporthalle

Veranstaltung „Mädchen und Frauen im Sport“ am 25. Juni 2017

An der zuvor letzten Auflage, im Jahr 2014, wirkten neun Vereine mit. Foto: Claudia Pauli.

In diesem Jahr führt der Frauenausschuss des Mülheimer Sportbundes (MSB) bereits zum elften Mal in Zusammenarbeit mit Mülheimer Sportvereinen die Veranstaltung „Mädchen und Frauen im Sport“ durch.

Die Besucherinnen und Besucher erwartet am 25. Juni von 15.00 bis ca. 17.30 Uhr in der Harbecke-Sporthalle ein abwechslungsreiches Programm, welches von Aktiven ganz unterschiedlichen Alters gestaltet wird.

So darf sich das Publikum einerseits z. B. auf „Mini-Turnen" freuen und andererseits auf einen Auftritt einer Gruppe des Vereins Sport für Senioren unter dem Motto „Alter trifft Rhythmus". Geplant sind darüber hinaus u. a. Vorführungen in den Bereichen Hip-Hop, Akrobatik, Bodenturnen, Kunstradfahren, Bujindo sowie Football und Cheerleading.

Neben mehr als 180 Mädchen und Frauen, die eindrücklich zeigen werden, wie viele Möglichkeiten es in Mülheim an der Ruhr gibt, Sport im Verein zu treiben, wirken auch einige Jungen und Männer am Programm mit.

Der Eintrittspreis beträgt für Kinder und Erwachsene pro Person 2,50 Euro, wobei Mädchen und Jungen bis zu einem Alter von sechs Jahren freien Eintritt haben. Einlass ist am 25. Juni 2017 ab 14.30 Uhr.

Moderiert wird die Veranstaltung, die 1988 ihre Premiere erlebte und seitdem üblicherweise alle drei Jahre stattfindet, von Monika Heinrichsmeyer. Die Frauenbeauftragte des MSB zeichnet zum wiederholten Mal auch federführend für die Organisation von „Mädchen und Frauen im Sport“ verantwortlich. Die Schirmherrschaft über die Veranstaltung übernahm Mülheims Oberbürgermeister Ulrich Scholten.

Claudia Pauli (Pressesprecherin MSB)