Mülheimer Sportbund e.V.
Mülheimer Sportbund e.V.
Mülheimer Sportbund e.V.
Mülheimer Sportbund e.V.

DTV läutete Winterpause ein

Letzter Sportabzeichen-Aktionstag im Jahr 2016 wurde durchgeführt

Trotz ungemütlichen Wetters gaben die Teilnehmer ihr Bestes.

U. a. wurden im Rahmen des Sportabzeichen-Aktionstags Prüfungen im Weitsprung abgenommen. Fotos: Claudia Pauli.

Die beliebten Sportabzeichen-Aktionstage, die der Mülheimer Sportbund (MSB) im Rahmen des vom Landessportbund Nordrhein-Westfalen im Jahr 2011 ins Leben gerufenen und vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen geförderten Programms „Bewegt ÄLTER werden in NRW!“ in Kooperation mit Vereinen bzw. Schulen umsetzt, gehen in die Winterpause: Als letzte Veranstaltung dieser Art fand Ende November ein Sportabzeichen-Aktionstag unter der Federführung des Dümptener TV (DTV) statt.

Trotz Regens und vergleichsweise niedriger Temperaturen nahmen mehrere leichtathletikbegeisterte Bürgerinnen und Bürger das Angebot an und absolvierten auf der Sportanlage Wenderfeld in Dümpten Prüfungen zur Erlangung des „Fitnessordens". Die DTV-Trainer Frank Wiebels und Bernd Wiebels nahmen den Sportabzeichen-Anwärtern – je nach deren Wünschen – u. a. Dauerläufe, Sprints, Weitsprünge, Standweitsprünge, Würfe und Seilchenspringen ab.

Die Sportabzeichen-Aktionstage stellen eine von mehreren Maßnahmen dar, mit welchen die Verantwortlichen im MSB eine Verbindung zum Programm „Bewegt ÄLTER werden in NRW!“ schaffen. Mit dem Programm wird das Ziel verfolgt, möglichst viele Menschen – einerlei, ob ganz jung oder hochbetagt – mit jeweils altersgerechten Bewegungsangeboten für sportliche Aktivitäten zu begeistern, damit sie letztlich lange ein selbstbestimmtes Leben führen können.

Das Deutsche Sportabzeichen ist in Mülheim ganz allgemein äußerst beliebt. Allein im Jahr 2015 bestanden 2.721 Mädchen und Jungen, Frauen und Männer die entsprechenden Prüfungen. Das entspricht – bezogen auf die Einwohnerzahl – einer Quote von 16,23 ‰. Im Rahmen des Sportabzeichenwettbewerbs des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen belegte der MSB damit den hervorragenden dritten Rang.

 

Claudia Pauli (Pressesprecherin MSB)