Mülheimer Sportbund e.V.
Mülheimer Sportbund e.V.
Mülheimer Sportbund e.V.
Mülheimer Sportbund e.V.

Anstoß für sportliche Aktivitäten im Verein

1. „Move it! DAY" in der Harbecke-Sporthalle

Impression vom 1. "Move it! DAY" (auch andere Bilder). Fotos: Claudia Pauli.

Nass geschwitzt, mit hochrotem Kopf, aber zugleich vor Freude strahlend – Beim 1. „Move it! DAY", den der Mülheimer Sportbund (MSB) und der Mülheimer SportService (MSS) Ende März gemeinsam durchführten, tobten sich die teilnehmenden Kinder nach Herzenslust aus.

Mit der Veranstaltung sprachen die Organisatoren all jene Zweitklässler an, die aufgrund ihrer Ergebnisse bei der sportmotorischen Testung im Herbst 2016 im Rahmen des Landesprogramms „KommSport" nicht zum „Tag der Talente" eingeladen worden waren, welcher im Januar durchgeführt wurde.

„Das Ziel der Veranstaltung bestand darin, Kinder für Sport und Bewegung über den Tag hinaus zu begeistern. Insofern war der ‚Move it! DAY' in erster Linie für Kinder gedacht, die noch nicht Mitglied in einem Sportverein sind", erläuterten Nathalie Neugebauer, FSJlerin beim MSB, und Marten Müller, FSJler beim MSS, die den Tag – unter der Leitung von Karoline Kügler (Ansprechpartnerin KommSport) – federführend geplant hatten.

Über den Tag verteilt nahmen mehr als 120 Kinder an der Premiere des „Move it! DAY" teil und liefen dabei mit ihrer Stempelkarte motiviert von einer Station zur nächsten. Denn wer eine bestimmte Anzahl an Aufgaben meisterte, durfte sich beim Verlassen der Harbecke-Sporthalle zur Belohnung – und als Anreiz für weitere sportliche Aktivitäten – ein kleines Sportgerät aussuchen bzw. sich einen Gutschein für die Sportkurse des städtischen Programms TrendSport überreichen lassen. U. a. konnten sich die Mädchen und Jungen beim „Move it! DAY" im Balancieren, Klettern, Sprinten, Pedalo-Fahren, Werfen, Schwingen, Springen und Badmintonspielen versuchen.

„Die Veranstaltung ist auf eine erfreulich große Resonanz gestoßen. Die Kinder probieren ganz viel aus und man sieht, dass sie Spaß haben. Im besten Fall ist zu hoffen, dass der eine oder andere ‚hängen bleibt' und zukünftig im Verein Sport treibt", meinte Ulrich Ernst. Der Dezernent für Bildung, Soziales, Jugend, Gesundheit, Sport und Kultur der Stadt Mülheim an der Ruhr zeigte sich vor Ort von der „schönen Atmosphäre und schönen Stimmung" angetan und dankte insbesondere den zahlreichen Vertretern der Mülheimer Sportvereine für ihr großes Engagement.

Neben dem Deutschen Alpenverein, Sektion Mülheim an der Ruhr, und dem Dümptener TV stellten sich der 1. AFC Mülheim Shamrocks und der TSV Heimaterde beim „Move it! DAY" vor. Außerdem hatte die Rhein Ruhr Sport Akademie – als kommerzieller Anbieter – eine Station eingerichtet und die Kinder konnten klassische Schulhofspiele ausprobieren sowie einen TrendSport-Abenteuerparcours durchlaufen. Der Abenteuerparcours wurde von Übungsleitern des Programms TrendSport betreut, welches ebenfalls an der Planung und Durchführung des „Move it! DAY" beteiligt war. Alle Mädchen und Jungen, die an der Veranstaltung teilnahmen, erhielten als Andenken ein speziell für dieses Event gestaltetes T-Shirt.

Die Eltern der Kinder konnten sich am „Mülheim macht Sport"-Stand detailliert über die KommSport-Testung informieren und sich einen passenden Sportverein für ihr Kind empfehlen lassen. Wer wollte, erhielt von Jana Hartwich, der Koordinatorin für Kinder- und Jugendsport beim MSB, für seinen Nachwuchs einen „Sportgutschein". Der Sportgutschein ermöglicht Vor- und Grundschulkindern, die (noch) keinem Sportverein als Mitglied angehören, eine einjährige, kostenlose Mitgliedschaft in einem Verein, der in das entsprechende Projekt involviert ist.

Claudia Pauli (Pressesprecherin MSB)